skip to content

Experimentalphysik für Studierende der Naturwissenschaften

Priv.-Doz. Dr. Carsten Busse

Demonstrationsexperimente: Dr. R. Berger und F. Krämer

Ziel der Vorlesung Experimentalphysik für Naturwissenschaftler ist ein Verständnis der Grundbegriffe der Mechanik starrer und deformierbarer Körper, Schwingungen, Hydrostatik und Hydrodynamik, Wärmelehre, sowie Elektrizität und Magnetismus. Dabei werden viele Naturgesetze anhand von Experimenten vorgeführt. Sie sollen lernen, physikalische Phänomene mathematisch zu formulieren und einfache Probleme zu lösen. Die Vorlesung bildet die Grundlage für die Durchführung des A-Praktikums im nächsten Semester.

Allgemeine Informationen

Zeitraum Die Veranstaltung beginnt am 14. Oktober 2013 und endet am 6. Februar 2014.
Vorlesungen Die Vorlesungen finden montags von 16.00–17.30 und donnerstags von 10.00–11.30 im Hörsaal I der Physikalischen Institute statt.
Vorlesungsskript Die Aufzeichnungen zu den einzelnen Vorlesungen werden hier im Laufe der Veranstaltung bereitgestellt.
Übungen

Es werden 14 Übungsgruppen angeboten (siehe Abschnitt Übungsgruppen)

Die endgültige Einteilung der Gruppen erfolgt in der Vorlesung am 14. Oktober. Die erste Übung findet am 24. Oktober statt. Die Übungsaufgaben können jeweils jeden zweiten Montag nach der Vorlesung hier heruntergeladen werden. Montags können die gelösten Zettel zu Beginn der Vorlesung im Hörsaal abgegeben werden, die Lösungen werden dann donnerstags in den Übungen besprochen. Die genauen Austeil- und Abgabedaten werden im Abschnitt Übungsaufgaben erwähnt.

Hinweis zur ersten Übung: Die Übungsaufgaben werden am 14. Oktober verteilt. Die Übungen werden am 21. Oktober vor der Vorlesung abgegeben und in der Übung am 24. Oktober besprochen.

Klausurzulassung

Bei Chemikern und Biologen ist für die Zulassung zur Klausur eine erfolgreiche Teilnahme an den Übungen erforderlich. Das bedeutet: Mehr als 40% der Übungspunkte erhalten (entspricht 56 Punkten).

 

Fachtutorium für Biologen

zwei alternative Termine: Di. oder Mi., jeweils 13:00-14:30, Hörsaal Biozentrum, Beginn 29.10. bzw. 30.10.

Übungen

Übungsblatt 1 vom 14.10.2013

Übungsblatt 2 vom 28.10.2013

Übungsblatt 3 vom 11.11.2013

Übungsblatt 4 vom 25.11.2013

Übungsblatt 5 vom 9.12.2013

Übungsblatt 6 vom 23.12.2013

Übungsblatt 7 vom 20.1.2014

Informationen zur Klausur

Termine der Klausuren:

Klausur: 4.8.2014, 12-14 Uhr, Hörsaal I (Physik) und Kurt-Alder-Hörsaal (Chemie)

1. Nachklausur: 1.10.2014, 12-14 Uhr, Hörsäle I-II (Physik)

2. Nachklausur: 22.11.2014, 9-11 Uhr, Hörsaal I Physik

Die Bearbeitungszeit der Klausuren beträgt 120 Minuten.

Bitte seien Sie pünktlich und setzen sich an einen freien Platz in einem der beiden Hörsäle an dem ein Klausur-Deckblatt ausliegt. (Bitte keine anderen Plätze besetzen bzw. die Deckblätter nicht zu anderen Plätzen mitnehmen.)

Sie können bereits mit dem Ausfüllen Ihres Deckblattes beginnen. Hierzu ist nebender Angabe Ihres Namens und Ihrer Matrikelnummer auch Ihre Bestätigung per Unterschrift erforderlich, dass Sie prüfungsfähig, teilnahmeberechtigt bzw. nicht abgemeldet sind.

Sie übernehmen damit die Verantwortung für das Vorliegen der Teilnahme-Bedingungen!

Halten Sie bitte Lichtbild- und Studierenden-Ausweis bereit! Während der Klausur wird ein Assistent Ihren Persönlichen Daten überprüfen und das Deckblatt an den Rest der Klausur heften.

Zu Beginn der 120 Minuten werden Ihnen die Klausuren ausgeteilt (und zwar zwecks Gleichbehandlung nach dem gleichen Schema, nach welchem am Ende der 120 Minuten wieder eingesammelt wird.) Sie können dann umgehend mit der Bearbeitung beginnen.

Zur Bearbeitung der Klausur benötigen Sie lediglich einen blauen oder schwarzen Kugelschreiber oder Filzstift bzw. Fineliner (Bitte keinen Bleistift, und vor allem nicht die Farbe Rot!). Die Ansätze und (Neben-)Rechnungen führen Sie auf von uns bereitgestelltem Blanko-Papier durch.

Es ist kein Taschenrechner, keine Formelsammlung o.ä. und kein eigenes Papier erlaubt; Sie sind angehalten, dementsprechend auch nichts derartiges auf (oder unter) Ihrem Arbeitsplatz zu deponieren. Diesbezügliche Zuwiderhandlung kann als Betrugsversuch gewertet werden.

Wenn Sie eine Frage haben – bitte melden Sie sich und warten Sie (an Ihrem Platz) bis ein aufsichtsführender Assistent zu Ihnen kommt.

Wenn Sie auf Toilette müssen – bitte melden Sie sich und …, um sich abzumelden.

Wenn Sie noch zusätzliches Papier brauchen – bitte melden Sie sich und …

Wenn Sie Ihre Arbeit abgeben möchten – bitte melden Sie sich und ...

Wenn …, bitte melden Sie sich und …

Klausurergebnisse

Ergebnisse der Klausur vom 4.8.2014.

Ergebnisse der Klausur vom 1.10.2014

Ergebnisse der Klausur vom 22.11.2014

Notenschlüssel Biologie / Biochemie

Notenschlüssel Chemie

 Die Einsichtnahme in die Klausur vom 22.11.2014 findet am 4.12. 2014 von 16:00-18:00 im Seminarraum des Instituts für Theoretische Physik statt.

Übungsgruppen

In den Übungsgruppen werden die Lösungen der zuvor abgegebenen Übungsaufgaben besprochen. Es wird erwartet, dass die Aufgaben jeweils von einem Studenten oder einer Studentin an der Tafel vorgerechnet werden. Jeder Teilnehmer muss mindestens einmal im Semester eine Aufgabe erfolgreich an der Tafel vorrechnen. Ein Übungsleiter gibt Erläuterungen und beantwortet Fragen zu den Übungsaufgaben.

Die Übungsgruppen werden in der ersten Vorlesung eingeteilt. Es wird 14 parallel laufende Übungsgruppen geben.

Übungstermine: 24.10, 07.11, 21.11, 05.12, 19.12, 16.01, 30.01.

 

GruppeStudiengangZeitOrtÜbungsleiter
1BiologieDonnerstag 10:00-11:30Hörsaal Biozentrum, Raum 0.024Pargmann
2BiologieDonnerstag 10:00-11:30Kursraum I, Raum 0.016 (Erdgeschoß)Zachow
3BiologieDonnerstag 10:00-11:30Kursraum II, Raum 0.017 (Erdgeschoß)Schwind
4BiologieDonnerstag 10:00-11:30Besprechungsraum Morphologie, Raum 2.009 (2. Etage)Pietsch

5

BiologieDonnerstag 10:00-11:30Besprechungsraum Ökologie, Raum 0.311 (Erdgeschoß)Selbst
6BiologieDonnerstag 10:00-11:30Besprechungsraum Botanik, Raum 4.004 (4. Etage)Reinartz
7ChemieDonnerstag 10:00-11:30Seminarraum R 414Goldkuhle
8ChemieDonnerstag 10:00-11:30Kurt-Alder-HörsaalOehrlein
9ChemieDonnerstag 10:00-11:30Seminarraum ASchomaker
10ChemieDonnerstag 10:00-11:30Seminarraum BVieß
11ChemieDonnerstag 10:00-11:30Seminarraum CBorchert
12ChemieDonnerstag 10:00-11:30Biochemie - 493Loftipour
13BiochemieDonnerstag 10:00-11:30Biochemie -170Herklotz
14alle anderenDonnerstag 10:00-11:30Hörsaal 1 (Physik)Fabian Craes

 

 

Übungsaufgaben

Ausgabe Jeweils montags eine Woche vor der Abgabe zum Herunterladen

 

Übungsblätter

 

1. Übungsblatt vom 14.10., Besprechung am 24.10.

Abgabe

(Biologie, Chemie, Biochemie)

Montags (eine Woche nach Ausgabe) zu Beginn der Vorlesung in einen im Hörsaal bereitgestellten Kasten.
Bitte geben Sie auf dem Deckblatt Ihren Namen, ihre Matrikelnummer und Ihre Übungsgruppennummer (!) an, und heften Sie alle von Ihnen abgegebenen Blätter zusammen.

Bearbeitung

(Biologie, Chemie, Biochemie)

 

Bearbeitung in Gruppenarbeit (3 Personen) möglich und erwünscht, dann auch gemeinsame Abgabe. Jeder Teilnehmer muss in der Lage sein, eine agbegebene Lösung in der Übungsstunde vorzurechnen, andernfalls werden die entsprechenden Punkte aberkannt.

Bewertung

(Biologie, Chemie, Biochemie)

 

Die Bewertung erfolgt nach auf den Übungsblättern angegebener Punktzahl durch die Übungsleiter.
Klausurzulassung

(Biologie, Chemie, Biochemie)

Zur Klausur zugelassen wird, wer:

  • in den Übungsaufgaben in der Summe mindestens 50 % der Punkte erzielt hat,
  • nicht mehr als 2 Übungsblätter nicht bearbeitet hat (nicht bearbeitet = 0 Punkte),
  • mindestens einmal eine Aufgabe in den Übungsgruppen vorgerechnet hat.
 
Besprechung Die Aufgaben werden in den Übungsgruppen besprochen. Jeder, der eine Lösung abgibt, muss in der Lage sein, sie in der Übungsgruppe vorzutragen. Andernfalls ist Punktabzug möglich. (Entsprechend besteht für die Übungen Anwesenheitspflicht!)