skip to content

Experimentalphysik I - SS 16

Prof. Dr. Thomas Michely

Ziel der Vorlesung Experimentalphysik I ist ein Verständnis der Grundbegriffe der Mechanik (Kraft, Energie, Impuls, etc.) und Wärmelehre (Wärme, Temperatur, Entropie, etc.). Dabei werden viele Naturgesetze anhand von Experimenten demonstriert. Sie sollen lernen, Phänomene mathematisch zu formulieren und einfache physikalische Probleme im Bereich der Mechanik und Wärmelehre zu lösen. Auf dieser Seite finden Sie:

Inhalt

Allgemeine Informationen

Personen Vorlesung: Prof. Dr. Thomas Michely
Demonstrationsexperimente: Dr. Rolf Berger, Frank Krämer
Übungsgruppenleitung: M. Sc. Wouter Jolie (email: exp1@ph2.uni-koeln.de)
Zeitraum Die Veranstaltung beginnt am 11. April 2016 und endet am 21. Juli 2016.
Vorlesungen

Die Vorlesungen finden montags von 15.00–16.30 und donnerstags von 12.00–13.30 im Georg-Simon-Ohm-Hörsaal (Hörsaal I) statt.

Mathematische Ergänzung

Mittwochs, 13:30-15:00 in der Bibliothek der Kernphysik bietet Prof. David Gross für die Studienstarter Sommersemester 2016 mathematische Methoden und Ergänzungen zur Vorlesung Experimentalphysik an.

Näheres hier 

Skript zur Vorlesung

Das Skript zur jeweiligen Vorlesung steht mit Passwortschutz unter Skript (weiter unten) nach der Vorlesung zur Verfügung.

Übungen

Die Anmeldung zu den Übungen erfolgt über KLIPS 2. Anmeldung ist ab dem 29.3.2016 möglich.

Bei Problemen bitte Email an exp1@ph2.uni-koeln.de

Die Übungen werden jeweils dienstags in Gruppen mit maximal 20 Studenten gehalten. Näheres zur Anmeldung  in der ersten Vorlesung am Montag, den 11. 4. 2016. Ausgabe des 1. Übungsblattes am Donnerstag, den 14. 4. 2016 auf dieser Webseite zum Download. Abgabe des 1. Übungsblattes am Donnerstag, den 21. 4. 2016 vor der Vorlesung zwischen 11:45 und 11:55 im Hörsaal I. Erste Übungsveranstaltung am Dienstag, den 19. 4. 2016.

Klausur

Die Klausurtermine sind:

Klausur: Dienstag, 26. 7. 2016, 15:30-18:30, Hörsaal I und II.

Einsicht: Freitag, 29. 7. 2016, 14:00-14:30 im Seminarraum des II. Physikalischen Instituts.


Nachklausur: Dienstag, 4. 10. 2016, 10:00-13:00, Hörsaal I und III.

Einsicht: Freitag, 7. 10. 2016, 14:00-14:30 im Seminarraum des II. Physikalischen Instituts.

Es sind keine Hilfsmittel zugelassen (kein Taschenrechner, keine Notizen, etc.). Papier wird gestellt. Bitte mit Tinte (blau oder schwarz) schreiben (z. B. Füller oder Kugelschreiber). Bitte Studierendenausweis und Lichtbildausweis mitbringen.

Bedingung zur Zulassung ist eine erfolgreiche Teilnahmen an den Übungen, siehe unten.
Weiterhin zugelassen sind Studierende, die die Zulassung in vergangenen Semestern schon erreicht hatten.

 

Tutorium

Infos zum Tutorium hier

ab 18.4. montags 10:00 Uhr im Konferenzraum der Theorie durch Rosa-Belle Gerst.
Zusätzlich donnerstags 16:00 Uhr offenes Tutorium im Foyer 

 

Inhalt

Das Modul besteht aus einer Vorlesung mit Übungen zu folgenden Themen:

  1. Mechanik

    • Mechanik des Massenpunktes
    • Dynamik starrer Körper
    • Mechanik deformierbarer Körper
    • Schwingungen und Wellen

  2. Wärmelehre

    • kinetische Gastheorie
    • Hauptsätze der Thermodynamik, Entropie
    • Transportphänomene
    • Wärmekraftmaschinen

Literaturempfehlung

  • Demtröder, Experimentalphysik 1 (Springer, Berlin)
  • Bergmann-Schäfer, Lehrbuch der Experimentalphysik Band 1 (de Gruyter, Berlin)
  • Tipler, Physik (Spektrum, Heidelberg)
  • Halliday Resnick,Walker, Physik (Wiley-VCH, Weinheim)
  • Meschede, Gerthsen Physik (Springer, Berlin)
  • Berkeley Physik Kurs Band 1 (Viewig, Wiesbaden)
  • Feynmann, Vorlesungen über Physik Band 1 (Oldenbourg)

    Übungsgruppen

    In den Übungsgruppen werden Anwesenheitsaufgaben gerechnet und besprochen, die das Verständnis des Vorlesungsstoffs unterstützen. Außerdem werden die in der Vorwoche donnerstags abgegebenen Lösungen der Übungsaufgaben besprochen. Es wird erwartet, dass die Aufgaben jeweils von einem Studenten oder einer Studentin an der Tafel vorgerechnet werden. Jeder Teilnehmer muss mindestens einmal im Semester eine Aufgabe erfolgreich an der Tafel vorrechnen. Der Übungsleiter gibt Erläuterungen und beantwortet Fragen zu den Übungsaufgaben.

    Gruppe Zeit Ort Übungsleiter
    1 Di, 10:00-11.30

    Konferenzraum 2 TP

    (Neubau Theorie)

    Stefan Kraus
    2 Di, 14:00-15:30 Seminarraum Kernphysik Sven Fanghänel
    3 Di, 14:00-15:30 Seminarraum Theorie Martin Steinke
    4 Di, 14:00-15:30

    Seminarraum TP

    (Neubau Theorie)

    Felix huttmann / Joshua Hall
    5 Di, 16:00-17:30 Seminarraum II. Physik Thomas Möller

    Teilnahme an den Übungsgruppen nur nach Anmeldung!

    Übungsaufgaben

    Ausgabe Unter Übungsblätter (s. unten) finden Sie jeweils Donnerstag ab 18 Uhr den aktuellen Übungsaufgabenzettel, der durch Passwort geschützt ist.
    Anwesenheitsaufgaben Die Anwesenheitsaufgaben werden in den Übungsgruppen ausgehändigt, stehen aber auch unter Übungsblätter zur Verfügung. Sie werden während der Übung gerechnet.

    Abgabe

    Donnerstags vor der Vorlesung bis 11:55 in die Übungsgruppenkästen im Hörsaal I oder per Email an exp1SpamProtectionph2.uni-koeln.de. Beachten Sie: Bei der Abgabe der Übung per Email gelten folgende Bedingungen:

    * Sie schicken die Email an exp1SpamProtectionph2.uni-koeln.de oder direkt an Ihrem Übungsgruppenleiter und die Betreffzeile der Email lautet "PDF Abgabe Übung X", und die Email kommt vor 12 Uhr an.

    * Die Anlage der Mail ist eine einzige PDF-Datei, die alle Seiten in der richtigen Reihenfolge enthält.

    * Auf jeder einzelnen Seite der Abgabe ist oben rechts Gruppennummer, Name des Studenten und Seitennummerierung "Seite X von Y" oder "S. X/Y" vorhanden.

    * Die Seiten sind entweder gescannt, oder, falls mit einer Kamera aufgenommen, müssen alle Seiten per Bildbearbeitung aus dem Hintergrund ausgeschnitten und perspektivisch entzerrt werden, und Kontrast und Farbe müssen so angepasst werden, dass  der Hintergrund unseres Ausdrucks anschließend tatsächlich weiß ist und nicht grau und der Text tatsächlich schwarz und nicht ebenfalls grau.

    * Alles muss absolut einwandfrei lesbar sein.

    Einsendungen, die diese Bedingungen nicht erfüllen, werden ggf. nicht korrigiert und bringen keine Punkte oder es gibt Punktabzüge.

    Bearbeitung Bearbeitung und Abgabe in Gruppenarbeit mit zwei Personen ist erwünscht. Maximale Gruppengröße drei Personen. Keine Einzelabgabe.
    Bewertung Die Bewertung erfolgt nach auf den Übungsblättern angegebener Punktzahl durch die Übungsleiter.
    Klausurzulassung Zur Klausurzulassung notwendig:
    • mindestens 50 % der Punkte aus den Übungsaufgaben
    • nicht mehr als 2 Übungsblätter nicht bearbeitet (nicht bearbeitet = 0 Punkte)
    • nicht mehr als 2 versäumte Übungsstunden
    • mindestens einmal eine Aufgabe in den Übungsgruppen vorrechnen
     
    Besprechung Die Aufgaben werden in den Übungsgruppen besprochen. Jeder Studierende, der eine Lösung abgibt, muss in der Lage sein, sie in der Übungsgruppe vorzutragen. Andernfalls gibt es Punktabzug.
    Punktestand Der individuelle Punktestand wird auf den korrigierten Übungszetteln vermerkt und kann auch beim Übungsgruppenleiter nachgefragt werden.