skip to content

Experimentalphysik für Studierende der Naturwissenschaften

PD Dr. Joachim Hemberger

Ziel der Vorlesung Experimentalphysik für Naturwissenschaftler ist ein Verständnis der Grundbegriffe der Mechanik starrer und deformierbarer Körper, Schwingungen, Hydrostatik und Hydrodynamik, Wärmelehre, sowie Elektrizität und Magnetismus. Dabei werden viele Naturgesetze anhand von Experimenten vorgeführt. Sie sollen lernen, physikalische Phänomene mathematisch zu formulieren und einfache Probleme zu lösen. Die Vorlesung bildet die Grundlage für die Durchführung des A-Praktikums im nächsten Semester.

 

Aktuelles

Die Klausur vom 24.11.2012 ist korrigiert. Ergebnisse werden von den jeweiligen Prüfungsämtern bekannt gegeben.

Termin zur Klausureinsichtnahme: 03.12.2012, 15:00-15.30 Uhr, Seminarraum des II. Physikalischen Instituts.

Rechtsbehelfsbelehrung: Eine Einsichtnahme in die Klausur außerhalb des o.g. Termins ist nur auf schriftlichen Antrag möglich, der innerhalb von vier Wochen nach Bekanntgabe des Prüfungsergebnisses zu stellen ist.

Der Antrag ist an den Vorsitzenden des zuständigen Prüfungsausschusses zu richten. Der Vorsitzende des Prüfungsausschusses bestimmt Ort und Zeit der Einsichtnahme:

BSc Biologie und Nebenfach: Prof. Dr. M. Melkonian,  Botanisches Institut, Gyrhofstr. 15, 50931 Köln; Lehramt Gym/Ges: Prof. Dr. E. Schierenberg, Zoologisches Institut, Kerpener Str. 15, 50923 Köln.

BSc Chemie: Prof. Dr. U. Ruschewitz, Department für Chemie, Greinstraße 6, 50939 Köln.

 

Literaturempfehlungen

Weitere interessante Links